Erdbeer-Joghurt-Kuchen

Erdbeer-Joghurt-Kuchen
Foto: © Sorin Popa – Fotolia.com

Zutatenliste

Zutaten für den Teig
100 g Margarine
100 g Zucker
1 Ei
200 g Mehl

Zutaten für den Belag
8 Blatt Gelatine
500 g Erdbeeren
3 Becher Joghurt
2 Päckchen Vanillezucker
60 g Zucker
evtl. eine Fertigpackung Erdbeer-Götterspeise

Zubereitung

Für den Erdbeerkuchen zunächst den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Magarine mit dem Ei und dem Mehl schaumig rühren. Löffelweise Mehl unterheben. Falls der Teig zu fest wird, etwas Milch zugeben. Den Mürbteig in eine gefettete Springform geben und 15 Minuten backen. Auf einem Rost in der Form auskühlen lassen.

Die Gelatine nach Angaben auf der Packung einweichen. Erdbeeren waschen, entkelchen und im Mixer pürrieren. Joghurt, Vanillezucker und Zucker dazu geben.

Die Gelatine ausdrücken und in 3 EL heißem Wasser auflösen. Gut verrühren und etwas abkühlen lassen. Die Gelatine in die Erdbeercreme rühren. Jetzt die Erdbeermasse in die Springform füllen und glatt streichen. Vor dem Servieren mindestens zwei Stunden kalt stellen, bis der Kuchen fest ist.

Jetzt kann der Kuchen entweder mit Erdbeeren garniert werden oder Sie geben ihm eine schöne rote Glanzschicht. Das geht ganz einfach mit Erdbeer-Götterspeise. Dazu den Kuchen zunächst mindestens eine Stunde abkühlen lassen, damit die oberste Schicht fest ist. Die Götterspeise wie auf der Packung beschrieben zubereiten und über den Kuchen gießen. Erst dann aus der Form lösen.